· 

Faulenzen am Lago Maggiore

Sonne und Wolken wechseln sich heute ab. Wie beginnt ein Erholungstag am Lago Maggiore?  Natürlich mit dem morgendlichen Schwimmen im recht warmen Wasser  (vielleicht so 22°) und einem anschließenden Frühstück.

Aber man kann ja nicht nur den ganzen Tag vor dem Womo sitzen und aufs Wasser schauen, nein, wir raffen uns zu einem  Spaziergang in den nahen Ort Fariolo auf. Fariolo ist recht überschaubar, hat eine kleine Hafenpromenade, eine Kirche, schmale Gassen und einen kleinen Supermarkt, wo wir uns den ersten italienischen Schinken und eine Orange kaufen. Wofür benötigen wir die Orange?  Na - in einen Aperol Spritz gehört doch unbedingt ene Orangenscheibe!

Am späten Nachmittag baut Dieter den Grill auf, Frikadellen stehen auf dem Speisenplan. Christina bereit einen frischen Salat zu und Maria ist für die Krönung des Essens zuständig: den berühmten Suderwicher Kartoffelsalat!  Der Abend klingt bei einem Gläschen vino rosso aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0