· 

Benvenuti a Roma

Nach sieben Tagen auf dem CP  Le Calanchiole, nach sieben Tagen Sonne, Strand, Wasser in einer tollen kleinen Bucht heißt es heute Abschied nehmen, und zwar nicht nur von der Insel Elba, sondern auch von unseren Freunden und Wohnmobilbegleitern Maria & Gisbert. Die Beiden müssen sich langsam auf den Weg nach Norden in die Heimat begeben,  Christina & Dieter jedoch fahren nach Süden, nach Rom.    Aber erst einmal fahren wir noch ein Stück gemeinsam nach Portoferraio, um dort die Fähre auf das Festland nach  Piombino zu erreichen. Ein wenig Wehmut ist beim Abschied auf dem Parkplatz am Fährhafen schon dabei, wenn man  mehr als vierzehn Tage miteinander verbracht hat, gemeinsame Touren unternommen und kleine Abenteuer bestanden hat.

Im Hafen von Portoferraio, malerisch unterhalb der Festungsanlage liegt übrigens der Fünf-Mast-Segler "Royal Clipper" vor Anker.  Hier der Link für weitere Informationen:

Also - auf nach Rom! Die 277 km sind recht schnell bewältigt und wir installieren uns auf dem zentrumsnahen CP  "Village Flaminio".  Hier haben wir es gut angetroffen, eine riesige Anlage mit vielen Wohnmobilen aus ganz Europa und einem wirklich hervorragenden Restaurant, das wir abends sofort besuchen. Die "Saltimbocca alla Roma" hat es Christina angetan, Dieter entscheidet sich für das gegrillte Lamm! Bei Kerzenschein und einem Glas elbanischen Weins klingt der Abend aus.