· 

Zurück in dieToskana

Vier Nächte in Rom, drei anstrengende Besichtigungstage - das reicht erst einmal.  Da wir noch mehr als eine Woche Urlaub haben, starten wir erneut in die Toskana, um einige Sehenswürdigkeiten und  Städte kennenzulernen, für die es im vergangenen Herbst, auf unser ersten Toskana-Tour, keine Zeit mehr gab.    Also, nur knapp 150 km von Rom entfernt, gilt es den Giardino dei Tarocchi zu bestaunen. Hier hat die französische Künstlerin Niki Saint Phalle einen beeindruckenden Skulpturengarten mit zahlreichen begehbaren Plastiken erschaffen.  Die folgenden Bilder geben einen kleinen Einblick in das Schaffen der Künstlerin. 

Übernachten wollen wir auf dem Parkplatz des Giardino  allerdings nicht, es ist noch zu früh, daher wird der Carthago nach Saturnia bewegt. Hier steuern wir den  Womo-Stellplatz L´ Alveare dei Pinzi an.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0