· 

Zum Biathlon Weltcup nach Antholz

Montag, 21. Januar 2019

Der Ski-Weltcup in Cortina d´ Ampezzo ist seit gestern beendet, heute geht es zum nächsten Weltcup:  Biathlon in Antholz. Nur a. 60 km sind es bis ins Antholzer Tal, wieder vorbei an den Drei Zinnen und Toblach mit dem Langlaufzentrum.  Bevor wir uns auf dem CP Antholz installieren, fahren wir zuerst noch den MPreis Supermarkt an, um die Vorräte aufzufrischen, denn schließlich werden  eine ganze Woche hier verweilen. Und -ganz wichtig- wir suchen eine Waschanlage auf, denn der Carthago ist von einer dicken Salz- und Staubschicht überzogen. Gegen 13.00h schließlich (mit einem blitzeblankem Carthago und gefülltem Kühlschrank) stehen wir an der Rezeption des CP Antholz und erhalten zwei schöne Stellplätze zugewiesen. Zwei Stellplätze?  Hier und heute treffen auch Schwager   Peter und Schwägerin Monika ein.  Eine Woche werden wir gemeinsam verbringen, wandern, Glühwein trinken und von Donnerstag bis Sonntag die Biathlon Wettkämpfe verfolgen.

Im Folgenden einige Bilder von Sonne und Schnee:

Dienstag, 22. Januar 2019

Minus 13° hatten wir in der Nacht und  einen klaren, wolkenlosen Himmel am Morgen.  Wir lassen es ruhig angehen, duschen, frühstücken, aufräumen.   Gegen 12.00h entern wir vier  den Shuttlebus, der uns ins Biathlon-Zentrum, dem Wettkampfort, bringt. Hier ist schon alles aufgebaut für die Wettkämpfe, Buden, Zelte, etc...    Die Sonne scheint wunderschön auf den zugefrorenen Antholzer See, Hobby-Langläufer drehen ihre Runden und wir spazieren durch eine traumhafte weiße Winterlandschaft.

Gegen 15.00h sind wir wieder zurück auf dem CP und genießen bei einem Glühwein die wärmenden Sonnenstrahlen vor dem Womo. In ca. 1 Stunde wird die Sonne hinter den Berggipfeln verschwinden, und genau diese Zeit nutzen wir, um den Grill anzuwerfen, um die von zuhause mitgebrachten Steaks und Würstchen zu verwerten.