· 

Weihnachtsmarkt Bremen

Nun wohnen wir schon über zwei Monate in unserem neuen Heim im Münsterland.  Es ist alles eingerichtet, die neuen Möbel sind da und die Bilder hängen an der richtigen Stelle an der richtigen Wand im richtigen Zimmer.  Also – man könnte doch mal wieder das Womo bewegen!

 

Unsere Wahl fällt auf Bremen – Bremen soll einen schönen Weihnachtsmarkt haben und bietet einen zentrumsnahen Stellplatz.

 

Gegen 11.00h sind wir auf der A1 Richtung Norden und schon um 14.00h haben wir das Womo auf dem Stellplatz „Am Kuhhirten“ installiert. Der Platz ist recht gut belegt, aber für uns findet sich noch ein schönes Eckchen. Werder Bremen hat wohl am Wochenende ein Heimspiel und daher reisen anscheinend einige Fans mit dem Womo an.

 

Da wir noch den ganzen Nachmittag zur Verfügung haben, machen wir uns auf den Weg.

Es ist lausig kalt und es weht ein frischer Wind, aber uns tut der halbstündige Spaziergang ins Zentrum gut.  Der Weihnachtsmarkt ist nicht zu verfehlen, schon von weitem leuchten die Stände auf dem Marktplatz vor dem Rathaus und des St. Petri Doms. Wir sind begeistert!  Wir sehen viel Kunsthandwerk und natürlich auch zahlreiche Stände mit typischen Grillständen und Süßigkeiten.

 

Was gehört zu einem Weihnachtsmarktbesuch?  ….  Der eine oder andere Glühwein, ein Steak im Brötchen.  Achja – man findet auch so manches Weihnachtsgeschenk für die Enkelkinder.

 

 

 

Gegen 19.00h sind wir zurück am Womo und lassen den Abend  bei „Wer wird Millionär“ ausklingen.

 

 

Es regnet die ganze Nacht und auch noch den gesamten Vormittag. Also lassen wir es langsam angehen, räumen auf, lesen - und warten auf Wetterbesserung.  Gegen13.00h ist es dann soweit:  mit zwei Regenschirmen bewaffnet machen wir uns wieder auf den Weg in die Altstadt. Erneut werden  diverse Stände begutachtet, weitere Weihnachtsgeschenke gekauft und  der Glühwein getestet.

Zu einem Bremenbesuch gehört natürlich ein Foto vor den "Bremer Stadtmusikanten", der Besuch des St. Petri Doms und ein Gang durch die Böttchergasse.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0