· 

Bad Zwischenahn

8. Dezember

Es stürmt die ganze Nacht, der Wind rüttelt am Womo und lässt uns kaum schlafen. Auch am nächsten Morgen ist keine Wetterbesserung in Sicht.  Also wird ein neues Ziel geucht:   wir fahren nach Bad Zwischenahn!  Dort soll es einen schönen Stellplatz in Ortsnähe sowie (natürlich) einen Weihnachtsmarkt geben.   Habe ich noch etwas vergessen?   Ja - HAPPY BIRTHDAY.

Das Navi führt uns sicher an unser neues Ziel, durch den Weser-Tunnel immer nach Westen Richtung Oldenburg. Der Stellplatz liegt wirklich relativ zentral, so dass einem ausgedehnten Spaziergang mit dem Besuch des Weihnachtsmarktes nichts entgegen steht.

Natürlich wird heute Abend nicht gekocht - wir finden einen schönen Tisch im Restaurant Seekieker, wo Christina sich für das weihnachtliche 3-Gänge Menue    [ Ammerländer Kartoffelsuppe /  Entenbrust /  Zimt-Zwetschgen mit Vanilleeis] entscheidet und Dieter natürlich nicht auf den klassischen Grünkohlteller verzichten kann.

 

9. Dezember

Ein ruhiger Vormittag im Womo mit einem schönen Frühstück!

Das Wetter spielt auch wieder mit, es gibt sogar zwischendurch einige Sonnenstrahlen, die uns zu einem ausgedehnten entlang des Ufers - wir befinden uns ja am Zwischenahner Meer, animieren.  

10. Dezember

Der Kurzurlaub geht seinem Ende entgegen.  Noch ein kleiner Morgendspaziergang in den Ort,  Toilette und Abwasser entsorgen, und dann öffnet sich die Schranke des Stellplatzes und wir steuern dem Münsterland entgegen.