· 

Antholz - wir kommen

Dienstag, 4. Februar

Im Laufe des Nachmittags wird der Carthago gestartet. Was ist bei dieser Fahrt anders als früher? Nun - nach dem Umzug in unsere neue Wohnung im Herbst letzten Jahres müssen wir keine Absprachen und Regelungen bzgl. Hausbetreuung, Garten, Fischteich und Katzenbetreung, etc.  mehr treffen, sondern können einfach den Wohnungsschlüssel umdrehen und uns auf den Weg machen.

Die Abfahrt erfolgt über die alte Heimat Recklinghausen  mit einem Beuch unseres Optikers, weiterhin müssen noch Grillfleisch gekauft und die Gasflaschen gefüllt werden. Ankunft gegen 19.00h auf dem Parkplatz an der Kirche in Irmgarteichen im Siegerland. Das Restaurant ist gut besucht, aber für zwei Personen findet sich immer noch ein Plätzchen. Christina entscheidet sich (wie immer) für ein Rindersteak mit Folienkartoffel, für Dieter gibt es eine klassische Siegerländer Pfanne, leckere Bratkartoffeln und natürlich dazu ein IRLE-Pils.  Die Nacht verläuft ruhig, der erste Glockenschlag der nahen Kirche ertönt um 6.00h.

Mittwoch, 5. Februar

Frühstück in Miltenberg am Main.  Wir haben herrliches Wetter, die Sonne scheint schon seit dem frühen Morgen und ist für Anfang Februar ganz schön kräftig.   Den nächsten Stopp legen wir in Wertheim ein. Das "Wertheim Village" wird immer gerne angefahren. Welches Schnäppchen wird heute gemacht?  Ein neues Sacko für Dieter (das er eigentlich garnicht wollte)!  Und weil die Sonne so lockt,  gönnt man sich auch das erste Eis dieses Jahres.   Die anschließende Weiterfahrt nach Bad Windsheim mit der wunderbaren Therme verläuft ohne Staus problemlos. Wie verbringenwir den  Abend?  Es gibt leckere Weißwürstl mit Brez´n und Krautsalat, im TV läuft das DFB Pokalspiel Bayern vs. Hoffenheim.