· 

Tour de France

 

Über Savines-Le-Lac und Embrun gelangen wir nach Briancon. Briancon – ein Skizentrum par Excellance!  Wir folgen der RN 91  Richtung Grenoble und legen am Col du Lautaret eine Kaffeepause ein. Wir befinden uns mittlerweile auf 2058 Metern.  Tour de France – Kenner wissen natürlich sofort Bescheid: wir befinden uns auf einer klassischen  Tour Etappe!  Wir könnten nun weiterfahren Richtung Grenoble nach Alpe-d´Huez, entscheiden uns aber für eine weitere Herausforderung: den Col du Galibier!  Da wenig Verkehr herrscht, fahren wir auf der Straßenmitte – Gegenverkehr wäre schlecht, sehr schlecht. Noch schlechter wird die Fahrt, weil wir in eine Wolke hineinfahren, die Sicht reduziert sich auf wenige Meter. Schließlich, auf 2556 Metern, nach einem kleinen Tunnel, erreichen wir den Gipfel. Und – auf der Nordseite bessert sich das Wetter.  Valloire unten im Tal erreichen wir nach insgesamt 14 Kilometern. In Valloire machen wir Station, suchen den örtlichen Campingplatz auf und bereiten uns auf das Länderspiel gegen Dänemark vor, mit den Rückkehrern Hummelts und Müller. Hat uns das Spiel begeistert?  Naja.  Begeistert  hat uns der 2-Sternecampingplatz, direkt am Fluss mit wunderbarem Blick auf die Berge.