· 

Dubrovnik - Perle der Adria

Heute Morgen verlassen wir OMIS. Auf der Magistrale, entlang der Küste, beträgt die Entfernung 185 Km. Wir jedoch wenden uns in der Ortsmitte nach links, folgen dem Fuss Cetina Richtung Kucice. Es wird die sprichwörtliche Fahrt  durch die "Schluchten des Balkan". Enge Straßen, Serpentinen - aber wunderbare Ausblicke! Rafting scheint hier das Abenteuer zu sein, wie die zahlreichen Werbetafeln versprechen.     Irgendwann jedoch, nach zahlreichen Schluchten, erreichen wir die Autobahn A1 und nehmen nun das Tagesziel in Angriff.      Passiert etwas Aufregendes?  Nunja, wir verlassen Kroatien, kommen an die Grenze zu Bosnien & Herzegowina, präsentieren die Ausweise. Bosnien & Herzegowina hat einen etwa sechs Kilometer breiten Zugang zum Meer. Also reisen wir nach sechs Kilometern wieder in Kroatien ein, präsentieren die Ausweise und erreichen bald Dubrovnik.

Der Campingplatz Solitudo, stadtnah, ist gut ausgeschildert.  Nachdem wir ein schönes Fleckchen gefunden haben, wird schnell geduscht und "stadtfein" gemacht. Der Motorroller bringt uns gegen 17.00h in die Altstadt an das westliche Pile Tor. Es folgt ein erster Spaziergang entlang der Hauptstraße Stradun, entlang wunderschöner Häuser, erreichen den Alten Hafen und machen uns anschließend auf die Suche nach  einem Restaurant. Wofür entscheiden wir uns heute Abend?  Eine gemischte Fischplatte für Christina und Muscheln für Dieter.

Die Abenddämmerung beginnt, Dubrovnik leuchtet in der Dunkelheit. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0