· 

Erholung auf KRK

Warum verbringen wir nun schon den vierten Tag auf dem "Camping Jezevac"?  Die Antwort ist einfach: es gefällt uns hier einfach zu gut. Das gesamte Ensemble passt!  Wir haben einen schönen Stellplatz mit Blick aufs Meer, stehen unter Schatten spendenden Kiefern, können unser morgendliches Schwimmen praktizieren und können alle Annehmlichkeiten dieses Platzes genießen.

Schön ist auch die Nähe zum Städtchen KRK, dem wir nachmittags einen Besuch abstatten und das Hafenflair aufsaugen. In regelmäßigen Abständen ankern kleinere Kreuzfahrtschiffe und "spucken" ihre Gäste aus, die alsbald von einem Guide zur Stadtbesichtigung in Empfang genommen werden, oder es  warten am Anleger bereits ca. fünzig Fahrräder für eine geführte Mountainbike Tour. 

 

Am Samstag starten wir mit dem Roller  zu einem kleinen Ausflug nach PUNAT, ca. 12 Kilometer entfernt.  Punat liegt in einer großen, geschützten Bucht, hat einen riesigen Hafen mit entsprechender Promenade. Punat ist nicht unbedingt am Ende der Welt, aber Punat ist mittlerweile fast "geschlossen". Nur noch wenige Restaurants haben geöffnet, der nahe Campingplatz hat seine Pforten dicht gemacht.

Also zurück nach KRK, zum Abendessen, zum klassischen "Moules Marinieres".  Die kroatische Variante der Miesmuscheln basiert auf einer Weißwein / Tomaten / Knoblauch Kombination -sehr lecker!

 

Ein Wort noch zum Wetter: pünktlich zum 1. Oktober -so unser Eindruck- hat auch der Herbst Einzug in Kroatien gehalten. Es dauert schon etwas länger, bis die morgendlichen Sonnenstrahlen die Luft (von nächtlichen 17°) erwärmen und auch abends, wenn die Sonne hinter den Bergen verschwindet, wird es rasch kühl!  Lange Hose und Skisocken liegen stets parat!  Auch die Wassertemperatur scheint sich auf 20° eingependelt zu haben - sehr erfrischend! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0