· 

Von Ruhpolding zum Königssee

Dienstag, 17. Januar

Wie soll die Reise weitergehen? Was bietet sich noch als weiteres Ziel in dieser Region an?  Wir entscheiden uns für Berchtesgaden mit dem Königssee.

Doch bevor es soweit ist, müssen wir uns zuerst von unserem Stellplatz auf dem Camping Ortnerhof verabschieden, d.h.  Grauwasser entsorgen, Frischwasser auffüllen und natürlich die Rechnung bezahlen. Zusätzlich tauschen wir noch die leere 11 Kg Aluflasche für moderate 30 €.

Zuerst steuern wir die lediglich 11 Kilometer entfernte  Bergbahn in Bergen / Siegsdorf, die zum Hochfelln hinaufführt,  an.  Allerdings - heute am Dienstag außer Betrieb. Aus welchen Gründen, das erfahren wir nicht.  Also geht es direkt weiter Richtung Berchtesgaden, um die Panoramastraße "Rossfeldstraße" zu erreichen. Diese Panoramastraße ist zwar mautpflichtig, aber mit unserer vom Campingplatz ausgestellten Chiemgau Card ist das Befahren inkludiert. Bis auf 1600 Meter schlängeln wir uns empor und sind hier oben umgeben von tiefstem Winter.

Wieder unten im Tal, vorbei am Obersalzberg, steuern wir auf Königssee zu, und installieren die Womos auf dem Großparkplatz an der Jenner Bergbahn.  Natürlich muss zuerst das Umfeld erkundet werden, wir passieren auf dem Weg zur Bergbahn zwei Restaurants, die einen durchaus attraktiven Eindruck machen.  Wir erliegen dem Lockruf des "Jennerkaser", einem richtig netten Restaurant, als urige Skihütte aufgemacht und verbringen einen schönen Abend bei bayerischen Schmankerln.