· 

Zwei Tage in Bad Windsheim

Donnerstag, 19. Januar

Was passiert am heutigen Tag?   Eigentlich nicht viel!    Peter und Monika verweilen einen weiteren Tag am Chiemsee bzw. werden von ihren Freunden eingeladen.

Christina und Dieter bewegen den Carthago nach Norden, an München vorbei bis Nürnberg, um dann auf Bundesstraßen den Wohnmobilstellplatz im Kurort Bad Windsheim zu erreichen. Schon am frühen Nachmittag sind wir vor Ort, gerade rechtzeitig, um das Biathlonrennen aus Antholz zu verfolgen.

 

Freitag, 20. Januar

Wir  verbringen den Tag bis ca. 16.00h in der Frankentherme. Es ist der erste Saunabesuch seit drei Jahren, Corona bedingt.  Wir frequentieren nicht nur die wirklich beeindruckende Panorama Sauna, auch die diversen salzhaltigen Becken und natürlich der  Salzsee dienen dem Wohl und der Entspannung unserer müden Knochen.

Fotos gibt es  logischerweise aus der Therme / Sauna nicht.

 

 

Mittlerweile sind auch Schwager und Schwägerin hier auf dem Stellplatz eingetroffen.  Für den Abend haben wir im "Genusswerk", Vinothek und Restaurant, reserviert. Mit einem leckeren Rehbraten, mit knuspriger Entenbrust sowie  einem feinen Frankenwein aus der Region lassen wir uns verwöhnen. 

Samstag, 21.  Januar

Peter und Monika beenden heute Morgen ihren vierzehntägigen Biathlon Urlaub und starten die Heimreise ins Siegerland, da hier einige Termine warten. Christina und Dieter bleiben noch einen weiteren Tag und legen heute einen Ruhetag ein, keine Sauna, sondern ein langer Spaziergang, Lesen und die Biathlon Wettbewerbe aus Antholz im TV verfolgen.